zinnsoldat
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/zinnsoldat

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  zinnsoldat.info *
  klickerklacker.info *
  zinnsoldat @ flickr.com *
  zinnsoldat @ delicious *
 
dinosaurier, querystrings und die moderne welt

diesmal gibt es folgendes zu berichten:
einmal zeichnen mit tusche,
einmal zeichnen mit buntstiften
und ein php-kurs zwischendurch.

offensichtlich bin ich nicht ausgelastet, dass ich mir wieder alles m?gliche aufhalse.

letzte woche ging es nach den Ferien weiter mit meinem zeichenkurs. mit diversen ungew?hnlichen ger?tschaften sollte da die tusche aufs papier gebracht werden. federkiel, schwamm, diverse breite holzst?cken, gabeln lagen bereit, ein sch?lchen tusche und dann sollte es losgehen. am anfang versuchte ich noch nach der realit?t zu arbeiten, aber irgendwie klappte das mit den unhandlichen mitteln nicht, wie ich wollte. das ganze entglitt mir sozusagen jedesmal und von versuch zu versuch wurde es abgedrehter. zwei dinosaurier deren vorlage eine spr?hflasche war. ein b?cherwurm mit z?hnen - wobei noch nichtmal das buch vorhanden gewesen war. und dann kam der overkill: ein igel ... mit usb-anschluss. daran sah man dann vielleicht, dass ich etwas zu viel mit computern zu tun habe.

diese woche sah das ganze anders aus. vorher hie? es, man sollte buntstifte mitbringen. das tat ich auch. wie immer ein wenig zu sp?t schlug ich da im luisen-gymnasium in d?sseldorf auf und fing an zu zeichnen. es lagen fr?chte auf dem tisch, eine banane, tomaten und eine paprika. ich zeichnete das ganze mit einer mischung aus gelb orange und einem dunklen t?rkis, das braun der banane kam dann auf dem gelb mit einem dunklen lilaton zustande und schatten mussten komplement?rfarben sein, das hei?t aus rot und blau und einem bisschen gelb wurde dann der schatten, der ton musste leichter sein als die eigentlichen fr?chte, damit er das ganze nicht erschl?gt. mir fiel es nicht schwer, ich finde das bild auch sehr gelungen, auch wenn es - wie immer zu klein war. ich kriege mir das auch einfach nicht abgew?hnt. vielleicht wird das ja mit der zeit.

und der php-kurs ... war gut, er hat auf jeden fall einiges gebracht, konzept verstanden und so weiter. der dozent war wirklich gut und ich werde auch noch den zweiten und dritten teil davon besuchen. der ganze kurs besteht n?mlich aus drei seminaren, die insgesamt immer um die 16h lang sind. dieses mal war das einmal am vorletzten freitag 4h, am letzten freitag 4h und am letzten sonntag 10h. es ging erstmal nur um formularverarbeitung, programmiergrundlagen, daten?bergabe, querystrings usw. es gab also keine datenbank bisher, das kommt erst im 2. seminar. der dozent hat das alles sehr gut erkl?rt, auch gut vereinfacht, sodass zumindest das konzept jedem klargeworden sein m?sste. dass man niemandem in so kurzer zeit html beibringen kann oder was arrays sind, h?tte jedem klar sein m?ssen, sicher f?hlten sich manche durchaus ?berfordert. ich habe alle aufgaben in der gegebenen zeit gel?st, die meisten sind nicht mal ann?hernd so weit gekommen. ich habe es einfach runterprogrammiert, bei mir waren es dann vielmehr eine syntaxfrage. wenn dann leute neben mir sitzen, die nicht einmal wissen, wie sie winscp starten, dann braucht man sich nicht wundern, wenn der dozent zum ende hin immer schneller erkl?rte, es ging zu viel zeit f?r zappes drauf. dennoch kann man ihm wirklich nichts vorwerfen, da sind einige einfach mit falschen vorstellungen hingegangen. ich k?rze mir damit die lesezeit erheblich ab, andere haben ja nicht mal den leisesten schimmer davon gehabt, dass das echte programmierung ist und nicht mehr viel mit html zu tun hat. ich nehme an, dass im 2. seminar die teilnehmerzahl etwas sinken wird, am letzten tag waren wir von 12 nur noch 10 und das einzige andere weibliche wesen kapierte das mit dem querystring nicht. gibt es da dann noch viel zu retten? mir hat es einiges gebracht, ob allerdings andere viel daraus mitnehmen, das ist dann halt die frage!


und ich bemerkte wieder, dass die welt seltsam geworden ist. einer von den leuten in dem kurs h?tte mich vermutlich in fr?heren zeiten nach meiner telefonnummer gefragt, vor zwei jahren vielleicht nach meiner handynummer, wonach fragte er in der heutigen zeit? nach meiner domain! die welt ist wirklich seltsam geworden. der gute mann ist auf der arbeitgeberseite, hat zus?tzlich einen webshop, eine frau und kinder. er fotographiert, fand wahrscheinlich mein gesicht nett. meinetwegen, ich habe nichts dagegen. die handynummer h?tte er vermutlich aber nicht bekommen, h?chstens meine e-mailadresse.
25.10.05 14:37
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung